IBJJF REGELWERK

IBJJF Regelwerk (mit Videos)

Es gibt verschiedene Regelwerke, die im Brazilian Jiu Jitsu und Grappling bei Turnieren angewendet werden. Das prominenteste Regelwerk ist das der Internationalen Brazilian Jiu Jitsu Federation (IBJJF).

Im Folgenden erklären wir euch die Grundzüge dieses Regelwerks.

Wir nehmen die Fouls genauer unter die Lupe (Severe Fouls und Serious Fouls), die Schiedsrichter Gesten, Grundprinzipien eines Kampfes, Takedown, Guard-Pass, Sweep, Knee on belly, Mount und die Back. Anhand der offiziellen Videos der IBJJF können die wichtigsten Punkte schnell erfasst werden:

1. SEVERE FOULS

Zuerst widmen wir uns den “severe fouls”. Diese führen direkt zur Disqualifikation des Sportlers: 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Key Points:

Mattenflucht in einer Submission I Greasing I Rape Choke I Mund & Nase zuhalten I bei der Single Leg Verteidigung den Gegner absichtlich mit dem Kopf in den Boden rammen I einzelne Finger umbiegen I Heelhooks I Reaping the Knee

2. SERIOUS FOULS

“Serious fouls” führen normalerweise nicht direkt zur Disqualifikation sondern zu einem Strafpunkt. Das Punktesystem werden wir uns noch zusätzlich genauer ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Key Points:

Ohne Griffe absetzen I Mattenflucht I Gegner ins Aus schieben o. ziehen I In den Ärmel o. Hosenbein greifen Innenseite des Gis greifen I Auf den Gi isoliert steigen I Reden und dabei den Schiedsrichter kritisieren I Anweisungen des Schiedsrichters nicht umsetzen I Fuß oder Hand ins Gesicht des Gegners I Fuß in den Gürtel des Gegners um zu sweepen o. zu escapen I Jumping Guard Pull (Weißgurte) I  Flying Submissions I

3. Referee Gesten und Zeichen

Im Wesentlichen kommunizieren die Schiedsrichter bei IBJJF Turnieren nur durch Zeichen und Gesten mit den Wettkämpfern oder dem Kampfrichtertisch.
Die Zeichen werden einheitlich gehandhabt und sollten jedem Wettkämpfer bekannt sein:
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

4. Grundprinzipien des Kampfes

Ein Kampf wird entweder durch Punkte oder durch eine Submission entschieden. Man kann den Kampf also durch Punkte gewinnen, wenn die Zeit abgelaufen ist oder durch eine vorzeitige Aufgabe oder Disqualifikation des Gegners.

Positionen müssen drei Sekunden stabil gehalten werden um Punkte auszulösen. Sollte eine Position eingenommen werden obwohl der Gegner noch einen Submission Griff hat, werden die Punkte erst bei erfolgreicher Verteidigung des Griffs ausgesprochen. Wenn eine Position aufgegeben wurde, für die es bereits Punkte gab, nur um sie erneut zu erreichen, gibt es keine weiteren Punkte (Ausnahme Gegner etabliert wieder eine Guard Position).

Zudem gibt es “Advantages” also Vorteilspunkte, welche zusätzlich zu Punkten und Strafpunkten gewertet werden.  Einen Advantage gibt es  zum Beispiel dann, wenn man eine Position fast 3 Sekunden gehalten hat oder wenn man einen Submission Griff fast finished.

Folgende Punkte auslösende Ereignisse gibt es:

Takedown – 2 Punkte

Guard Pass – 3 Punkte

Mount – 4 Punkte

Back – 4 Punkte

Sweep – 2 Punkte

5. Takedown

Unter einem Takedown versteht man einen Wurf des Gegners auf den Boden mit anschließender 3 sekündiger Kontrolle in Oberlage.  Ein Takedown
wird, wie oben bereits erwähnt mit 2 Punkten belohnt. Im anschließenden Video werden Beispiele für Takedowns, die zu Punkten führen und solchen, die nicht zu Punkten führen gezeigt:
 
 
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

6. Guard Pass

Die Guard ist eines der zentralen Elemente des BJJ. Ein Guard Pass beschreibt das erfolgreiche Überwinden der Guard und das Etablieren entweder
der Side-Control, Nord-Süd oder Mount. Dieser führt dann zu 3 Punkten, wenn die erreichte (Top-)Position, bei der keinerlei Guard Elemente mehr vorhanden sind, für 3 Sekunden gehalten wird.

Das Tutorial Video der IBJJF gibt hierbei wertvolle Praxisbeispiele (ab 01:11 ):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

7. Sweep

Als “Sweep” wird der Vorgang bezeichnet, der dazu führt, dass die Kämpfer Ober- und Unterlage tauschen, wobei Ausgangspunkt des Sweeps eine irgendwie geartete Guard Position sein muss. Ein erfolgreicher Sweep mit 3 sekündiger Kontrolle der neu erlangten Oberlage wird mit 2 Punkten belohnt. Ein Sweep besteht also aus drei Stufen:

  1. Guard Position
  2. Unterlage wechselt in die Oberlage
  3. 3 Sekunden Kontrolle in Oberlage
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

8. Knee on belly MMA Regensburg

Knee on belly bedeutet letztlich, dass der Athlet, der in der Oberlage ist, ein Knie auf dem Bauch des Gegners positioniert hat. Es dürfen keine Guard Elemente mehr erfüllt sein (z.B. Fuß ist noch zwischen den Beinen eingefangen).

Sollte der Gegner nicht auf dem Rücken liegen, sondern seitlich ist trotzdem eine “knee on belly” Position möglich, wenn das Knie seitlich auf dem Körper liegt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

9. Mount

Die Mount beschreibt die Position, bei der die Guard passiert wurde und man auf dem Oberkörper des Gegners sitzt. Beide Knie des Oberen und beide Füße des Oberen sind auf dem Boden. Gleichzusetzen ist diese Position mit der “Technical Mount” bei der ein Knie aufgestellt und eins auf dem Boden ist. Zusätzliche Punkte gibt es für die “Back Mount”. Im folgenden Video werden diese beispielhaft dargestellt.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10. Back

BJJ Nogi - Grappling

Die Back ist eine sehr gefährliche Position für den Vorderen und eine sehr vorteilhafte Position für den Hinteren. Genau wie die Mount gibt es für das Erreichen und Kontrollieren der Back 4 Punkte. Kontrollieren bedeutet, dass zwei Hooks mit den Füßen vor den Oberschenkeln des Vorderen etabliert und wie immer 3 Sekunden gehalten werden müssen. Im Beispielbild sind deswegen keine Punkt zu vergeben, da ein Bein lediglich auf der Hüfte aufsitzt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

LINKS

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.